Herzlich Willkommen
Freunde des Laufsports Austria

NW - PW jeden MI Treffpunkt 10:00 h
Eingang Stadioncenter

Aktuelles

Das Zeichen am Baum (12.12.2022) - Gedicht von Gerhard Hovorka für die FDL

 

Dezembermorgen. Ich laufe auf der Hauptallee im frischen Schnee.

Die Allee schaut heute endlos aus.

Viele Male bin ich hier mit dem Verein gelaufen.

Ich weiß, die Hauptallee ist nicht endlos.

Die kahlen Kastanienbäume stehen mir Spalier.

 

Im hinteren Teil scheint plötzlich die Sonne.

Mehr Schnee, keine Leute.

Hier ist er, der Baum mit der aufgemalten Drei.

Einer der Bäume mit der Markierung vom Laufverein.

Ein wichtiger Orientierungspunkt beim gemeinsamen Training.

Und jetzt immer noch für mich.

 

Den Laufverein gibt es nicht mehr.

Die Zeit und die Pandemie waren zu viel ihn.

Die Läufer und Läuferinnen aber gibt es noch.

Und der Orientierungsbaum ist noch jung.

Er wird uns allen noch viele Jahre Kennung und Orientierung sein.

Vor allem im Winter wo es uns in verstärkt in die Hauptallee zieht.

 

Der Winter.

Der Paprika auf meiner Loggia ist heute Nacht endgültig erfroren.

Aber die Brennnesseln haben überlebt.

 

Die Vier Musketiere FDL

Es war Livios Idee und Geburtstagswunsch, in einer Staffel beim VCM 2018 zu starten. Grund, er wollte den Marathon-Zieleinlauf ohne  Schmerzen genießen.  Ich fragte Heinz und Richard ob Sie mitmachen würden. Sie sagten sofort zu.

Ein passender Staffelname wurde in kürze gefunden und für gut befunden.

„Die vier Musketiere FDL“

Namenszuteilung und Streckenabschnitt:

1) Heinz = Athos

2) Josef = Porthos

3) Richard = Aramis

Geburtstagkind                                             4) Livio = D`Artagnan

Nun wurden auch passende T-Shirts benötigt. Die grafische und künstlerische Gestaltung sowie die Farbauswahl der T - Shirt traf Richards Marie. Herzlichen Dank dafür. Dank Monikas Unterstützung konnten wir die T-Shirts anfertigen lassen.  Die Anprobe erfolgte natürlich im passenden Rahmen am Schüttel, vor Ort waren auch Marie und Monika und das gelungene Werk wurde entsprechend gewürdigt.

Die Abholung der Startnummern erfolgte gemeinsam und nachher gab es eine Abschlussbesprechung in einem gemütlichen Gastgarten im Prater. Hier wurden die letzten technischen Details besprochen.

Endlich war der Tag gekommen und „Die vier Musketiere FDL“ konnten Ihre Startplätze entlang der Strecke einnehmen. Startläufer Athos (Cheftrainer) übernahm zusätzlich die persönliche  Betreuung und Unterstützung eines jeden Musketiers entlang der gesamten Strecke. So konnte nichts schiefgehen. Unser Freund Helmut versorgte Athos und Porthos mit isotonischen Getränken  zur Stärkung  kurz vorm Westbahnhof. Die hohen Temperaturen setzten uns Allen zu. Es war viel zu heiß. Die Musketierstaffel hat - wie nicht anders zu erwarten war erfolgreich gefinisht. Das Gruppenfoto  der erfolgreichen Musketiere wurde vorm Schüttel gemacht. Nun gingen wir zum gemütlichen Teil über und ließen den erfolgreichen Tag am Schüttel ausklingen.

Athos  Porthos  Aramis  D`Artagnan

fdl