Herzlich Willkommen
Freunde des Laufsports Austria

NW - PW jeden MI Treffpunkt 10:00 h
Eingang Stadioncenter

Aktuelles

Das Zeichen am Baum (12.12.2022) - Gedicht von Gerhard Hovorka für die FDL

 

Dezembermorgen. Ich laufe auf der Hauptallee im frischen Schnee.

Die Allee schaut heute endlos aus.

Viele Male bin ich hier mit dem Verein gelaufen.

Ich weiß, die Hauptallee ist nicht endlos.

Die kahlen Kastanienbäume stehen mir Spalier.

 

Im hinteren Teil scheint plötzlich die Sonne.

Mehr Schnee, keine Leute.

Hier ist er, der Baum mit der aufgemalten Drei.

Einer der Bäume mit der Markierung vom Laufverein.

Ein wichtiger Orientierungspunkt beim gemeinsamen Training.

Und jetzt immer noch für mich.

 

Den Laufverein gibt es nicht mehr.

Die Zeit und die Pandemie waren zu viel ihn.

Die Läufer und Läuferinnen aber gibt es noch.

Und der Orientierungsbaum ist noch jung.

Er wird uns allen noch viele Jahre Kennung und Orientierung sein.

Vor allem im Winter wo es uns in verstärkt in die Hauptallee zieht.

 

Der Winter.

Der Paprika auf meiner Loggia ist heute Nacht endgültig erfroren.

Aber die Brennnesseln haben überlebt.

 

Radtour „Dunkelsteiner Wald“ Wachau

Werner Reisenauer

Gelaufen bin ich schon 58km, aber geradelt so lange noch nie…Dank den Freunden des Laufsports und Monika bin ich nunmehr in den Genuss gekommen, an einer Tagesfahrt mit Elite Tours teil zu nehmen. So wars dann am Sonntag den 23.10.2016 so weit, nach einigen Regentagen trocken aber Nebel und kalt (die Sonne hatte Ruhetag, nicht so wie wir), so im Durchschnitt ca. 5°. Erst gegen Ende stieg das Thermometer auf 9°, der leichte aber nur im Gesicht kalte aber sonst nicht störende Gegenwind wurde auch schwächer.

Als Anfänger habe ich natürlich die leichteste blaue Gruppe gewählt, wir fuhren am schönen Donauradweg durch die Wachau, von Petzenkirchen (Haubiversum, tolles Lokal) über Pöchlarn, Melk, da haben wir eine kleine Stadtrunde eingelegt, Aggsbach, Aggstein, Rast in Gh, nach Stift Göttweig. Den letzten Anstieg habe ich ausgelassen, nach 70km und 450hm wars denn doch genug.

An diesem Tag und nach dieser Tour, die mit 2 Bussen und mehr als 60 TN von statten ging wurde der Saisonabschluss im Stift Göttweig  „gefeiert“, ein würdiger Abschluss, an dem ich die Ehre hatte teilnehmen zu dürfen. Nochmals Danke an FdL und Monika.

 

Anme der Redaktion: Werner hatte den Gutschein für eine ELITE-Radtour nach Wahl anlässlich der FDL-10-Jahres-Feier beim EM-Gewinnspiel gewonnen.