Herzlich Willkommen
Freunde des Laufsports Austria

NW - PW jeden MI Treffpunkt 10:00 h
Eingang Stadioncenter

Aktuelles

Das Zeichen am Baum (12.12.2022) - Gedicht von Gerhard Hovorka für die FDL

 

Dezembermorgen. Ich laufe auf der Hauptallee im frischen Schnee.

Die Allee schaut heute endlos aus.

Viele Male bin ich hier mit dem Verein gelaufen.

Ich weiß, die Hauptallee ist nicht endlos.

Die kahlen Kastanienbäume stehen mir Spalier.

 

Im hinteren Teil scheint plötzlich die Sonne.

Mehr Schnee, keine Leute.

Hier ist er, der Baum mit der aufgemalten Drei.

Einer der Bäume mit der Markierung vom Laufverein.

Ein wichtiger Orientierungspunkt beim gemeinsamen Training.

Und jetzt immer noch für mich.

 

Den Laufverein gibt es nicht mehr.

Die Zeit und die Pandemie waren zu viel ihn.

Die Läufer und Läuferinnen aber gibt es noch.

Und der Orientierungsbaum ist noch jung.

Er wird uns allen noch viele Jahre Kennung und Orientierung sein.

Vor allem im Winter wo es uns in verstärkt in die Hauptallee zieht.

 

Der Winter.

Der Paprika auf meiner Loggia ist heute Nacht endgültig erfroren.

Aber die Brennnesseln haben überlebt.

 

Ultramarathon in Remscheid/D am 27.10.2013

  

Ich habe am Wochenende zum ersten Mal an einer Laufveranstaltung als Mitglied der „Freunde des Laufsports“ teilgenommen. Dafür wollte ich mir schon etwas Besonderes aussuchen. Also bin ich nach Deutschland gefahren und dort einen Ultramarathon gelaufen.

 Der „Röntgenlauf“ rund um Remscheid ist 63,3 Km lang und mit 860 Höhenmetern ganz schön giftig. Die Gegend dort heißt nicht umsonst „Bergisches Land“. Dabei ist die Strecke selbst überraschend schön und führt in einer großen Runde fast immer durch Wälder oder kleine Siedlungen mit Fachwerkhäusern. „Überraschend“ deshalb, weil ich ein Industriegebiet als Kulisse befürchtet habe, Remscheid liegt doch nahe bei Köln.

Organisation und Stimmung im Ziel haben jedenfalls keine Wünsche offen gelassen und wenn jemand so wie ich gerne neue  Landschaften laufend entdeckt kann ich die Runde nur empfehlen. 

 Gebraucht habe ich 6 Stunden und 14 Minuten, das hat dann für Rang 82 gereicht ( http://roentgenlauf.de/ ). Die Erinnerung daran nehme ich gerne als schönen Abschluss für 2013 mit (abgesehen vom Benefizlauf natürlich) und freu mich schon auf gemeinsame Läufe 2014.

 Liebe Grüße: Luis