Herzlich Willkommen
Freunde des Laufsports Austria

NW - PW jeden MI Treffpunkt 10:00 h
Eingang Stadioncenter

Aktuelles

Das Zeichen am Baum (12.12.2022) - Gedicht von Gerhard Hovorka für die FDL

 

Dezembermorgen. Ich laufe auf der Hauptallee im frischen Schnee.

Die Allee schaut heute endlos aus.

Viele Male bin ich hier mit dem Verein gelaufen.

Ich weiß, die Hauptallee ist nicht endlos.

Die kahlen Kastanienbäume stehen mir Spalier.

 

Im hinteren Teil scheint plötzlich die Sonne.

Mehr Schnee, keine Leute.

Hier ist er, der Baum mit der aufgemalten Drei.

Einer der Bäume mit der Markierung vom Laufverein.

Ein wichtiger Orientierungspunkt beim gemeinsamen Training.

Und jetzt immer noch für mich.

 

Den Laufverein gibt es nicht mehr.

Die Zeit und die Pandemie waren zu viel ihn.

Die Läufer und Läuferinnen aber gibt es noch.

Und der Orientierungsbaum ist noch jung.

Er wird uns allen noch viele Jahre Kennung und Orientierung sein.

Vor allem im Winter wo es uns in verstärkt in die Hauptallee zieht.

 

Der Winter.

Der Paprika auf meiner Loggia ist heute Nacht endgültig erfroren.

Aber die Brennnesseln haben überlebt.

 

Pilgerweg von Lausanne /Ch) nach Rom (It) VIA FRANCIGENA
Bericht Friederike Bieber
 
Fußweg über 1000 KM - alles wirklich gegangen, sogar nach Rom - Ziel Petersplatz

Lausanne-Montreux-Martigny-Großer St. Bernhard Pass 2500 m - runter ins Aosta-Tal - Poebene -  Querung des Appenins über den Cisapass,Toskana (mit allesn wunderschönen Orten, wie Lucca,San Gimignano, Monteriggione, Radicofani etc. - Weiter ins Lazio - Bolsenasee Viterbo, La Storta - Rom.

Wir begannen unser Tagewerk um 5 Uhr früh wegen der Hitze, immerhin hatte es manchmal 43 Grad. Gingen pro Tag und Gelände zwischen 20 und 30 Km. Am Nachmittag standen dann Besichtigungen am Programm.
Wir waren zu zweit, meine Freundin Ilga und ich. Wir haben 45 Tage für die Reise gebraucht.
Falls sich jemand für diese Pilgerreise interessiert - ich habe jede Menge Informationen.