Herzlich Willkommen
Freunde des Laufsports Austria

NW - PW jeden MI Treffpunkt 10:00 h
Eingang Stadioncenter

Aktuelles

Das Zeichen am Baum (12.12.2022) - Gedicht von Gerhard Hovorka für die FDL

 

Dezembermorgen. Ich laufe auf der Hauptallee im frischen Schnee.

Die Allee schaut heute endlos aus.

Viele Male bin ich hier mit dem Verein gelaufen.

Ich weiß, die Hauptallee ist nicht endlos.

Die kahlen Kastanienbäume stehen mir Spalier.

 

Im hinteren Teil scheint plötzlich die Sonne.

Mehr Schnee, keine Leute.

Hier ist er, der Baum mit der aufgemalten Drei.

Einer der Bäume mit der Markierung vom Laufverein.

Ein wichtiger Orientierungspunkt beim gemeinsamen Training.

Und jetzt immer noch für mich.

 

Den Laufverein gibt es nicht mehr.

Die Zeit und die Pandemie waren zu viel ihn.

Die Läufer und Läuferinnen aber gibt es noch.

Und der Orientierungsbaum ist noch jung.

Er wird uns allen noch viele Jahre Kennung und Orientierung sein.

Vor allem im Winter wo es uns in verstärkt in die Hauptallee zieht.

 

Der Winter.

Der Paprika auf meiner Loggia ist heute Nacht endgültig erfroren.

Aber die Brennnesseln haben überlebt.

 

Hupf in Gatsch, und schlog a Wölln, ...

Gequält haben wir uns allerdings selber. Werner und meiner einer haben uns als Vorbereitung für das Laufjahr 2012 den Weinviertler Crosscup vorgenommen. An diesem Wochenende waren wir in Mistelbach im Einsatz - beim LAC Harlekin. Mistelbach ist heuer zum ersten Mal bei dieser Crosslaufserie dabei.
Die Anreise von Wien ist relativ weit. Der Lauf in der schönen Umgebung entschädigt aber für die lange Fahrt. Das Wetter war genial. Herrliche Temperaturen für einen Lauf dieser Art. Da es in den letzten Tagen sehr viel geregnet hat, war der Untergrund dementsprechend matschig. Insofern umso lustiger zu laufen. Auf den Bildern erkennt man nur ansatzweise, wie steil eigentlich das Gelände war. Es gibt aber schon ein paar Hügel, die scheinbar gar nicht aufhören wollen.
LINK_Bilder_mit_GPS_Daten_Picasa
Teilweise verläuft die Strecke in Mistelbach auf Asphalt, dann wieder auf Feldwegen. Keine Ahnung was für ein Schuhwerk hier optimal wäre. Ich vermute, dass der Gatsch an allen Schuhen kleben bleibt. Vom Grip her – eine Herausforderung! Abschnittweise hat man das Gefühl, dass man den Schub nach vorn gar nicht auf den Boden bringt!
Waldwege und diverse andere Streckenteile machen die Laufstrecke sehr abwechslungsreich. Auf den letzten 500m dann noch eine scharfe Kurve mit einem gleich darauf folgendem extrem steilen Anstieg. Von einigen Teilnehmer wurde diese Passage nur mit Zuschaltung des Allradantriebes bewältigt.
Eine richtige Erleichterung - die Zielgerade. Diese geht dann ca. 200m  am weichen, aber griffigen Waldboden bergab!

Insgesamt eine sehr gelungene Veranstaltung - Siegerehrung war ohne auf gebührende Ehrung zu vergessen angenehm kurz gehalten - lediglich das Veranstaltungslokal war auf diesen Ansturm nicht vorbereitet – Es ist leider das Bier ausgegangen!

Generell noch ein paar Worte zur gesamten Crosslaufserie! Echt genial organisiert, wenn auch die Wege nach Erdpreß und Mistelbach etwas weit sind. Hier gibt es die Ergebnisse und auch die Links zu den Bildern - Weinviertler_Crosscupserie . Bei jedem Lauf sind zwei Fotografen im Einsatz, die fast immer am selben Tag noch Bilder online stellen. Man kann den Organisatoren nur ein großes Lob aussprechen und hoffen, dass sie so weitermachen. Es macht echt Spaß - auch, oder vielleicht gerade deswegen, wenn es einmal gatschig wird, wie an diesem Wochenende!

Nächster Einsatz in Matzen - 18.02.2012 - Werner und ich sind für die Freunde des Laufsports wieder dabei!


Sportliche Grüße

Werner & Andreas