Herzlich Willkommen
Freunde des Laufsports Austria

NW - PW jeden MI Treffpunkt 10:00 h
Eingang Stadioncenter

Aktuelles

Das Zeichen am Baum (12.12.2022) - Gedicht von Gerhard Hovorka für die FDL

 

Dezembermorgen. Ich laufe auf der Hauptallee im frischen Schnee.

Die Allee schaut heute endlos aus.

Viele Male bin ich hier mit dem Verein gelaufen.

Ich weiß, die Hauptallee ist nicht endlos.

Die kahlen Kastanienbäume stehen mir Spalier.

 

Im hinteren Teil scheint plötzlich die Sonne.

Mehr Schnee, keine Leute.

Hier ist er, der Baum mit der aufgemalten Drei.

Einer der Bäume mit der Markierung vom Laufverein.

Ein wichtiger Orientierungspunkt beim gemeinsamen Training.

Und jetzt immer noch für mich.

 

Den Laufverein gibt es nicht mehr.

Die Zeit und die Pandemie waren zu viel ihn.

Die Läufer und Läuferinnen aber gibt es noch.

Und der Orientierungsbaum ist noch jung.

Er wird uns allen noch viele Jahre Kennung und Orientierung sein.

Vor allem im Winter wo es uns in verstärkt in die Hauptallee zieht.

 

Der Winter.

Der Paprika auf meiner Loggia ist heute Nacht endgültig erfroren.

Aber die Brennnesseln haben überlebt.

 

6. AVIA Nightrun in Bisamberg am 24.9.2011

Bericht Heinz Müller

Kurzfristig habe ich mich entschlossen, da der Venedig-Marathon am 23.10. vor der Tür steht, bei einem 10 km Lauf meine Form zu testen. Der Sommer war mehr durch viele Radreisen geprägt, sodass ich gespannt war, wie es laufen wird. Eine Zeit unter 48:00 wäre für mich bereits o.k. gewesen. So stand ich mit knapp über 200 Startern für den Hauptlauf um 19:30 vor der Startlinie. Plötzlich klopfte es auf meine Schulter und ich konnte Lauffreund Alfred begrüßen, der es auch wissen wollte. Und schon ging es flott los. Für Stimmung auf dem Rundkurs (vier Runden zu 2,5 km) sorgte eine Lifegruppe mit Trommlern und exotischen Blasinstrumenten und auf zwei weitere Bühnen gab es Musik aus dem Lautsprecher. Die erste Runde war in 11:46 geschafft. Für die zweite und dritte Runde brauchte ich jeweils 11:45 und in der letzten Runde war ich mit 11:30 am schnellsten. Mit einer Zeit von 46:47 und dem konstanten Tempo war ich voll zufrieden und stärkte mich danach bei dem reichhaltigen Läuferbuffet, wo es an Nichts mangelte.

Alfred kam mit 47:51 kurz nach mir ins Ziel und freute sich ebenso über seine Leistung.

Maria von den Freunden des Laufsports belegte in ihrer Altersklasse W 55 mit 50:47 den hervorragenden 1. Platz. Auch Erich Dotti 41:10 und Walter Varecka 44:16 sowie Gerda Günzl 51:25 waren super unterwegs.

Dieser Lauf ist auch für 2012 wieder ein heißer Tipp, da die schnelle Strecke, tolle Stimmung und das ausgezeichnete Buffet keinen Wunsch offen lässt.