Herzlich Willkommen
Freunde des Laufsports Austria
Lauftreff jeden DO Treffpunkt 18:25 h
Prater Hauptallee—Stadionparkplatz

NW - PW jeden MI Treffpunkt 10:00 h
Eingang Stadioncenter

Mitgliederbeiträge

 6. bis 8. Jänner 2022 - 163,2 km/8.521 hm

 

Nach zirka 20 Stunden bei der Hälfte (um 5:00 Uhr in der Nacht bei -4 Grad) hat mich die Bergrettung freundlich eingeladen, ins Auto einzusteigen, weil ich zu langsam war, um den nächsten Checkpoint in der Karenzzeit zu erreichen. 

Der Lauf war sehr schön im Schnee, aber auch extrem schwer. Keine Markierungen und die Labestationen mit grossen Abständen.

Ich habe 8 Stunden gebraucht  d,ie schwierige Labe  zu erreichen (nachträgliche Ergänzung von Igor: es waren laut offizieller Ergebnisse 10 Stunden … ich habe anscheinend jedes Zeitgefühl verloren …). 

Um solche Zeiten zu überbrücken, braucht man in der Nacht draußen bei Minusgraden, mit Wind und Neuschnee teilweise bis zur Hüfte und allein, viel zu Essen und zum Trinken. Sonst wird es kalt und die Leistung bricht ein. 

Meine Flaschen sind eingefroren und Essen hatte ich viel zu wenig dabei, nach kurzer Zeit hatte ich fast alles verbraucht. 

Mit dem neuen GPS Navigieren musste ich erst im Wettbewerb durch Fehler lernen und alles zusammen hat mich viel zu langsam gemacht. Ich habe die Schwierigkeiten dieses Laufs sicher unterschätzt. 

Es ist das erste Mal, dass eigene Fehler mich daran gehindert haben, das Ziel zu erreichen. Alle anderen Male war es mir irgendwie immer möglich, während des Laufs Fehler zu korrigieren, aber dieses Mal nicht. 

 Ich werde sicher wieder kommen, um diesen Lauf zu finishen, die Herausforderung gefällt mir.

 

Igor Sarzi-Sartori

 

 16.10. bis 31.10.2021 

Am 16.Oktober startete wiederum ein virtuelles Laufereignis von 7crun. Erstmalig ging diese spannende Sportserie 16 Tage lang durch Frankreich, dem Land der Tour de France. Inspiriert von diesem Hinweis des Veranstalters sowie der Tatsache, dass ich ohnehin begeisterter Tour de France Zuseher bin, meldete ich mich sogleich, mit dem Ziel 200km zu laufen, an. Dieses Ziel habe ich leider verfehlt, da allein in der letzten Woche aufgrund des genialen Herbstwetters sowie zweier Veranstaltungen (Let`s move Austria sowie WRU) über 250 km gesammelt wurden.

3 Mann hoch (Heinzi W., Johann St. und ich) begaben sich laufend durch Frankreich. Unserer Schüttelwirt Peppo entschied sich für die gemütliche Variante und walkte durch Frankreich. Beachtliche 84km wurden es insgesamt für Ihn.   Die Läufer wiederum erreichten den 2.Platz in der Mannschaftwertung mit nur 3 Startern. Überhaupt wurden in der Gesamtwertung die Plätze 2,3,4 eingefahren. Nur ein Läufer aus unserem Lieblingsnachbarland war aufgrund seiner vielen Höhenmeter, welche für die Wertung berücksichtigt wurden, nicht zu biegen. So musste ich mich mit 340 km – 20km mehr als der Sieger – letztens geschlagen geben. Heinzi lief „nur so nebenbei“ 266 km und Johann „still und heimlich“ 200 km. Tolle Leistungen der „alten Herren“, zu denen ich mich auch bald dazuzählen darf. Aber das ist eine andere Geschichte :)   

 

 fdl

   

 

Weitere Beiträge ...