Herzlich Willkommen
Freunde des Laufsports Austria

NW - PW jeden MI Treffpunkt 10:00 h
Eingang Stadioncenter

Aktuelles

Das Zeichen am Baum (12.12.2022) - Gedicht von Gerhard Hovorka für die FDL

 

Dezembermorgen. Ich laufe auf der Hauptallee im frischen Schnee.

Die Allee schaut heute endlos aus.

Viele Male bin ich hier mit dem Verein gelaufen.

Ich weiß, die Hauptallee ist nicht endlos.

Die kahlen Kastanienbäume stehen mir Spalier.

 

Im hinteren Teil scheint plötzlich die Sonne.

Mehr Schnee, keine Leute.

Hier ist er, der Baum mit der aufgemalten Drei.

Einer der Bäume mit der Markierung vom Laufverein.

Ein wichtiger Orientierungspunkt beim gemeinsamen Training.

Und jetzt immer noch für mich.

 

Den Laufverein gibt es nicht mehr.

Die Zeit und die Pandemie waren zu viel ihn.

Die Läufer und Läuferinnen aber gibt es noch.

Und der Orientierungsbaum ist noch jung.

Er wird uns allen noch viele Jahre Kennung und Orientierung sein.

Vor allem im Winter wo es uns in verstärkt in die Hauptallee zieht.

 

Der Winter.

Der Paprika auf meiner Loggia ist heute Nacht endgültig erfroren.

Aber die Brennnesseln haben überlebt.

 

Außergewöhnlich ist es gelaufen beim 100erter

im Prater am 10. Juni …

 

13 FDL + ein Gastläufer - aus der Verwandtschaft :-) - am Start - ein TOP-Team …

13 Podestplätze für die FDL davon 3 Österreichische Meistertitel - erlaufen – das ist absolut grandios …

750 KM haben die FDL bei diesem Bewerb  zurückgelegt – ein ordentlicher Ruck für die KM-Statistik …

Abgesehen von den vielen einzelnen TopTopTopLeistungen, die wir innerhalb des Vereins selbstverständlich entsprechend würdigen, gab es auch folgendes Erwähnenswerte:

Sigi hat beim 50iger sein Ziel „verfehlt“ – aus seinem persönlichen Ziel 4h10min wurden 4h27sek - tja, voll verfehlt, würde ich sagen …

Ludwig ist mit „ärztlicher Einschränkung“ mit Durchschnittspuls 108 (nicht vertippt !) den 100erter in 11h53min herunter“spaziert“ – für diesen Vollprofi hats auch „so“ bei den ÖMM einen 1. Platz in der AK eingebracht …

Pauline wurde 100 m vor dem Ziel überrumpelt und wurde daher „nur“ Gesamtvierte des Bewerbs, ABER: Erste bei den ÖM Masters und Dritte bei den ÖM Allgemein (tolle Karriere !)

Die „Moskillers“: Die SchülerInnen Paulines traten als Megastaffel gegen ihre Lehrerin an – und haben sie „geknackt“.

Das Rezept dazu: Von der eigenen Lehrerin professionell trainiert und von Vollprofi Christian gecoacht zu werden…

Außergewöhnlich auch: in großer Zahl waren immer wieder anfeuernde, und/oder rundenweise begleitende FDL da ...

Es war ein schöner, sehr erfolgreicher und außergewöhnlicher Tag auf „unserer“ Hauptallee …

Und wirklich schön, dass es diese wunderbare Veranstaltung auch 2019 wieder geben wird, die FDL werden dabei sein …

 

Schaut Euch die vielen schönen Fotos von Wolfgang, Josef und Wolfgang an !

 

fdl

fdl

fdl