Herzlich Willkommen
Freunde des Laufsports Austria

NW - PW jeden MI Treffpunkt 10:00 h
Eingang Stadioncenter

Aktuelles

Das Zeichen am Baum (12.12.2022) - Gedicht von Gerhard Hovorka für die FDL

 

Dezembermorgen. Ich laufe auf der Hauptallee im frischen Schnee.

Die Allee schaut heute endlos aus.

Viele Male bin ich hier mit dem Verein gelaufen.

Ich weiß, die Hauptallee ist nicht endlos.

Die kahlen Kastanienbäume stehen mir Spalier.

 

Im hinteren Teil scheint plötzlich die Sonne.

Mehr Schnee, keine Leute.

Hier ist er, der Baum mit der aufgemalten Drei.

Einer der Bäume mit der Markierung vom Laufverein.

Ein wichtiger Orientierungspunkt beim gemeinsamen Training.

Und jetzt immer noch für mich.

 

Den Laufverein gibt es nicht mehr.

Die Zeit und die Pandemie waren zu viel ihn.

Die Läufer und Läuferinnen aber gibt es noch.

Und der Orientierungsbaum ist noch jung.

Er wird uns allen noch viele Jahre Kennung und Orientierung sein.

Vor allem im Winter wo es uns in verstärkt in die Hauptallee zieht.

 

Der Winter.

Der Paprika auf meiner Loggia ist heute Nacht endgültig erfroren.

Aber die Brennnesseln haben überlebt.

 

München Marathon 2016 - Monika

München Marathon 2016

 

25 FDL, dazu noch einige Begleitpersonen – ein beachtliches FDL-München-Team !

Fast alle wählten die bequemste Art des Reisens, den Zug; das Hotel InterCity beim Hauptbahnhof erwies sich als gute Wahl, ebenso die kleine aber feine Pizzeria Coccinella für unser gemeinsames Abendessen am Samstag.

Mit diesen „Zutaten“ war der Grundstein für ein schönes langes Wochenende und letztendlich einen sehr erfolgreichen Teamauftritt in München gelegt.

Sogar das Wetter spielte mit. Dieses Glück ist mir - ich bin nämlich auch für das Wetter zuständig :-) - zwar ziemlich oft gegönnt, dieses Mal würde ich es aber in Anbetracht der Wetterprognosen als grenzgenial bezeichnen (bei der Anreise am FR noch Regen, SA und SO Prachtwetter mit idealen Laufbedingungen, bei der Abreise am MO Nachmittag-Abend Regen …).

In fröhlicher und harmonischer FDL-Manier erkundeten wir in zusammengefundenen Interessensgruppen die immer wieder gerne besuchte, interessante Hauptstadt Bayerns.

Beim Trachtenlauf ließ es sich gut auf den SO einstimmen und gab uns Gelegenheit zu einem gemeinsamen fotoshooting - durch die grundverschiedenen Startzeiten und -orte für die verschiedenen Bewerbe hätten wir von diesem Teamauftritt wohl keine so schönen Gruppenfotos.

Allerbester Stimmung gingen am SO alle laufenden FDL ans Werk und finishden mit durchwegs beachtlichen Leistungen, wenn man bedenkt, dass einige mit starken Verkühlungen oder Schnupfen zu kämpfen hatten ...

Mit Trixi als schnellster Österreicherin machten wir auch international auf uns aufmerksam, darüber hinaus fielen so einige persönliche Bestmarken.

Was uns wohl ganz erheblich von anderen Gruppen/Vereinen unterscheidet und immer wieder – obwohl wir es eh wissen und für uns alle ganz selbstverständlich ist – iwert ist zu erwähnen:

Unsere Teamleistungen sind absolut bemerkenswert; unsere Atmosphäre freundschaftlich & harmonisch; im bewussten Umgang miteinander, dass jeder sein Bestes gibt, werden Leistungen respektvoll und neidlos miteinander abgefeiert und alles mit Freude geteilt.

… einfach super, wie wir sind !

Eure Monika

 

fdl