Herzlich Willkommen
Freunde des Laufsports Austria

NW - PW jeden MI Treffpunkt 10:00 h
Eingang Stadioncenter

Aktuelles

Das Zeichen am Baum (12.12.2022) - Gedicht von Gerhard Hovorka für die FDL

 

Dezembermorgen. Ich laufe auf der Hauptallee im frischen Schnee.

Die Allee schaut heute endlos aus.

Viele Male bin ich hier mit dem Verein gelaufen.

Ich weiß, die Hauptallee ist nicht endlos.

Die kahlen Kastanienbäume stehen mir Spalier.

 

Im hinteren Teil scheint plötzlich die Sonne.

Mehr Schnee, keine Leute.

Hier ist er, der Baum mit der aufgemalten Drei.

Einer der Bäume mit der Markierung vom Laufverein.

Ein wichtiger Orientierungspunkt beim gemeinsamen Training.

Und jetzt immer noch für mich.

 

Den Laufverein gibt es nicht mehr.

Die Zeit und die Pandemie waren zu viel ihn.

Die Läufer und Läuferinnen aber gibt es noch.

Und der Orientierungsbaum ist noch jung.

Er wird uns allen noch viele Jahre Kennung und Orientierung sein.

Vor allem im Winter wo es uns in verstärkt in die Hauptallee zieht.

 

Der Winter.

Der Paprika auf meiner Loggia ist heute Nacht endgültig erfroren.

Aber die Brennnesseln haben überlebt.

 

Es war was los - am WE der KW 11-2013

Viel los – am WE der Woche KW 11-2013

 Beim Wien Energie HM lieferten 4 FdL sehr respektable Leistungen, auf den Ergebnislisten zu finden waren beim HM folgende Stockerlplätze:

AK-Gold durch Maria Umschaden

AK-Silber durch Trude Neuhauser

AK-Silber durch Szilard Böröcz

 3 FdL beim FunRun, Stockerlplatz:

AK-Bronce durch Uschi Gutjahr

Darüber hinaus wurde uns gemeldet, dass teils durch Pannen (zB Vergessen des Chips oder keine Angabe unseres Vereins) einige FdL nicht auf den EL nicht zu finden sind, in der KM-Statistik habe ich sie aber erfasst – wurde ja gemeldet !

 ***

Beim 6h-Lauf in Ottobrunn ging unser Obmann Kurt höchstpersönlich ans Werk und bewies auch in einem Bewerb wieder einmal, dass er auch laufen kann !

AK-Silber durch Kurt mit 63,5 km

AK-Bronce durch Ida Adamidi mit 51,3 km

***

 Und beim 3. Down-Syndrom-Marathon in Fürth/Bayern war ich unterwegs, deshalb seien mir hier einige wenige Zeilen mehr erlaubt:

 Bei dieser sehr stimmigen und gut orangisierten Benefizveranstaltung mit beachtlichen 900 Teilnehmern (HM, M, 6h) wurden die wenigen teilnehmenden FdL aus „Austria“ offiziell angekündigt und begrüßt wie Superstars, auch auf der Strecke wurden wir  immer wieder voller Hochachtung für unsere Unterstützung dieser Benefizveranstaltung angesprochen. Es war (wieder ein) tolles Wochenende unter Freunden, mit viel Spaß, Sport und einigen neuen Ideen im Gepäck ...

Obendrein konnte Julie bei ihrem ersten 6er mit 50,14 km eine magische Marke knacken, ich habe mit einer für mich sehr guten Zeit (und AK-Gold im Marathon) einmal mehr endgültiger als endgültig erfahren: Ausdauer/lauf/sport ist mein’s - wie mir scheint, ist dies so ganz und gar nicht frauenuntypisch ...

 Unser Begleiter Franz (läuft seit wenigen Monaten) hat sich ganz im Sinne des Benefizgedankens bei dieser Veranstaltung kurzfristig zum 6h-Lauf angemeldet und dabei seinen ersten 26km-Lauf absolviert ...

 Für Julie und für mich galt die Teilnahme in unseren jeweiligen Bewerben zum einen natürlich dem guten Zweck, in erster Linie aber als Vorbereitung in Richtung 24h-Irdning im Juli – gut so, dass dies hier nur insider (Läufer) lesen J