Herzlich Willkommen
Freunde des Laufsports Austria

NW - PW jeden MI Treffpunkt 10:00 h
Eingang Stadioncenter

Aktuelles

Das Zeichen am Baum (12.12.2022) - Gedicht von Gerhard Hovorka für die FDL

 

Dezembermorgen. Ich laufe auf der Hauptallee im frischen Schnee.

Die Allee schaut heute endlos aus.

Viele Male bin ich hier mit dem Verein gelaufen.

Ich weiß, die Hauptallee ist nicht endlos.

Die kahlen Kastanienbäume stehen mir Spalier.

 

Im hinteren Teil scheint plötzlich die Sonne.

Mehr Schnee, keine Leute.

Hier ist er, der Baum mit der aufgemalten Drei.

Einer der Bäume mit der Markierung vom Laufverein.

Ein wichtiger Orientierungspunkt beim gemeinsamen Training.

Und jetzt immer noch für mich.

 

Den Laufverein gibt es nicht mehr.

Die Zeit und die Pandemie waren zu viel ihn.

Die Läufer und Läuferinnen aber gibt es noch.

Und der Orientierungsbaum ist noch jung.

Er wird uns allen noch viele Jahre Kennung und Orientierung sein.

Vor allem im Winter wo es uns in verstärkt in die Hauptallee zieht.

 

Der Winter.

Der Paprika auf meiner Loggia ist heute Nacht endgültig erfroren.

Aber die Brennnesseln haben überlebt.

 

Kahlenberg 15.1.2011 Bericht Monika

Winter-Genusslauf Kahlenberg über Dornbach am 15.1.2011

Bericht von Monika

 10 (weitere) Teilnehmer fanden sich zur Überquerung des Kahlenbergs über Dornbach, was ich immer als Expedition bezeichne, ein.

 Allesamt per Öffis (Endstelle 43er) angereist und bester Laune starteten wir um 8.15 Uhr. Wir entschieden, statt der Straße den erst ziemlich steilen aber kurzen Anstieg zur Schwarzenbergallee zu nehmen und horteten dadurch bereits vom ersten Schritt an Höhenmeter.

 Obwohl wir doch immerhin insgesamt etwa 700 hm überwunden hatten, durfte ich – beim Kahlenberg-Sendeturm angelangt - 9 Freunden des Laufsports gratulieren, denn sie hatten erstmals den Kahlenberg laufend – und allesamt mit Genuss – bezwungen, was wirklich eine tolle Leistung ist. Also hier nochmals: BRAVO !!!! (die anderen beiden, nämlich Hans und meine Wenigkeit sind bereits mehrmals über den Kahlenberg gelaufen )

 Von nun gings über die Kahlenbergerstraße – ständig mit grandiosem Blick auf Wien, durch die Sonneneinstrahlung und die Spiegelungen in der Donau noch grandioser – durch die Weingärten hinunter nach Nussdorf. Die kleine Entscheidung,  dieses Mal statt durch den romantischen Beethovengang durch das idyllische Nussdorf zu laufen, wurde von allen gerne angenommen.

Die Möglichkeit des „Ausstiegs“ ab Nussdorfer Platzl haben dann auch einige wahrgenommen, sodass letztendlich 6 FdL am Schüttel (mit ca 21 km und ca 700 hm)  gefinished haben. Dort hat uns Kurt mit einem tollen Essen (Spaghetti Bolognese & Salat) verwöhnt …

 Ich freue mich schon jetzt auf die nächsten Genussläufe (unser neues Mitglied Tom bereitet für Ende Februar/Anfang März Alt Erlaa – Biedermannsdorf – Schwechat vor, Anfang April werden wir wieder den Parapluiberg unter der Leitung von Waltraud „be-genusslaufen“, Einladungen/Ausschreibungen in Kürze …)

 Liebe Freunde, es war mir wieder einmal ein Volksfest, ich danke Euch für Eure Teilnahme und die schöne Zeit mit Euch !

Eure Monika

fdl